AYURVEDA REZEPTE » KAALI DAL ODER DAL MAKHANI

KAALI DAL ODER DAL MAKHANI
Dal Makhani
KAALI DAL ODER DAL MAKHANI

Zubereitungszeit 8 Stunden Kochzeit 1 Stunde Gesamtzeit 9 StundenKalorien – eine Portion enthält ca. 350 kcal Fett insgesamt 19 g.

Dal Makhani ist ein beliebtes Gericht aus Nordindien, wo das Essen etwas schärfer ist. Das Gericht heißt Makhani, weil es viel Butter oder Sahne enthält.
Es ist gut für Menschen mit gutem Agni, z.B. Pitta. Ebenso gut ist dieses Gericht für Vata Praktuti aufgrund der hohen Nährwerte.
Basiszutaten sind: schwarze Linsen (Urad) und rote Bohnen namens Rajma.
Butter und Sahne

4 Portionen

Zutaten:

  1. 140 g Urad dal (schwarze Linsen).
  2. 40 g Rajma (rote Bohnen).
  3. 750 ml Wasser zum Kochen im Schnellkochtopf
  4. 50 g klein geschnittene Zwiebel.
  5. 1-2 klein geschnittene grüne Chilli
  6. 2 EL ODER 10 g Ingwer-Knoblauch-Paste
  7. 200 g Tomaten oder 1 Tasse Tomatenpüree
  8. 4 g Kreuzkümmel
  9. 2-3 Gewürznelken
  10. 2-3 Kardamomsamen
  11. 1 Samen Schwarzkardamom
  12. 1 kleines Blatt Indisches Lorbeerblatt
  13. 3 g rotes Chillipulver
  14. 1 Glas Wasser zum Vermischen der Gewürze
  15. 2-3 Prise Muskatnußpulver
  16. Verwenden Sie ¼ Tasse Sahne
  17. 1 EL Sahne zum Garnieren
  18. 5 g Kasuri Methi (getrocknete Bockshornkleeblätter) zerkleinert.
  19. 15-20 ungesalzene Butter
  20. Sie brauchen ca. 5 g Salz.

Zubereitung von Dal Makhani:

Urad und Radjama über Nacht in reichlich Wasser einweichen.
Gut abtropfen lassen.
Dann waschen.
Nach Waschen und Abtropfen beide Zutaten in den Schnellkochtopf legen.
3 Glas Wasser zugeben und gut umrühren.
Im Schnellkochtopf so lange kochen, bis 18-20 Pfiffe gehört werden, also bis die Zutaten weich sind, danach noch ein Glas Wasser zugeben; nach weiteren 4-5 Pfiffen ist Urad dal bzw. schwarze Linsen fertig.
Folgende Gewürze und Zutaten in dem Mixer vermischen:
In Würfel geschnittene Tomaten (2 große Tomaten oder 200 g) zugeben
Pürieren oder mit 1 Tasse Tomatenpüree vermischen.
Danach ca. 3 EL Butter (ungesalzen) in Pfanne schmelzen.
Einen halben EL Kümmelkerne zugeben
2-3 Gewürznelken
2-3 Kardamomsamen
1 Samen Schwarzkardamom
1 Prise Zimt
1 Blatt Indisches Lorbeerblatt (Tejpatta)
Braten, bis das Aroma gespürt werden kann.
Danach ½ Tasse klein geschnittene Zwiebel zugeben.
Mit Niedertemperatur umrühren, bis die Zwiebel goldbraun wird.
2 EL Ingwer-Knoblauch-Paste zugeben und erneut umrühren.
1 EL klein geschnittene grüne Chillis zugeben und ca. 1 Minute umrühren.
Danach Tomatenpüree zugeben und erneut umrühren.
½ EL oder 3 g rotes Chillipulver zugeben.
2-3 Prisen zerkleinerter Muskatnuß.
Gut umrühren und Gemisch auf kleiner oder mittlerer Flamme dämpfen, bis das Fett von den Seiten freigesetzt wird.
2-3 Min. auf kleiner Flamme kochen.
Danach die vorbereiteten Dal und Radjama mit der restlchen Wassermenge zum Gemisch geben und au kleiner Flamme gut umrühren.
Dal Gemisch vom Boden anbrennen, damit das nicht anbrennt
Nachdem Dal dicker wird, 4-5 g Salz oder nach Geschmack zugeben.
Weiter gut umrühren.
Nachdem die Soße schon ausreichend dick ist, ¼ Tasse Sahne zum Gemisch zugeben.
Gut umrühren, bis alle Zutaten gut vermischt sind.
¼ TL zerkleinerte Kasuri Methi (getrocknete Bockshornkleeblätter) zugeben
Mit fein geschnittenen Korianderblättern servieren.
Das Gericht kann man mit Naan, Roti, Paratha, Kulcha, Phulcas und Jeera Reis etc. serveieren.