Ayurveda – Therapien zur Befreiung von Gefühlen

Ayurveda – Therapien zur Befreiung von Gefühlen
Аюрведа - терапии

Ayurveda ist ein  altes, traditionelles Gesundheitssystem , das vor  Tausenden von Jahren in  Indien  entwickelt wurde. Es heilt emotionale Wunden und heilt so den Körper.

 

[Hinweis: Wenn Sie eine klinische Erkrankung haben oder von einem medizinischen Fachpersonal betreut werden, empfehlen wir, dass Sie sich an ihn wenden, um eine angemessene Beratung und Behandlung zu erhalten. Die hier zur Verfügung gestellten Informationen dienen nur zu Bildungszwecken.]

 

Ayurveda  betrachtet die Unfähigkeit, Emotionen rechtzeitig zu verarbeiten, als eine Hauptursache für emotionale Instabilität und spirituelle Belastung. Daher liegt der Schwerpunkt dieser Therapie auf deren effektiver Verarbeitung.

‚Zufällige‘ schlechte Laune  kann viele Formen annehmen, wie zum Beispiel:

  • oft ängstlich
  • Angst
  • Leere
  • Verlust des Interesses an verschiedenen Aktivitäten, auch so weiter. spaß
  • Verlust der normalen Lebensfreude und Zufriedenheit mit elementaren Aktivitäten, die bisher einfach und angenehm waren
  • Müdigkeit
  • Wut
  • Reizbarkeit
  • sozialer Rückzug
  • familiäre Konflikte
  • ein unvernünftiges Gefühl von Traurigkeit oder einfach nur emotionales Versinken
  • Schlafstörungen oder Schlaflosigkeit
  • Appetitlosigkeit oder Gewichtszunahme
  • ein Gefühl der Wertlosigkeit
  • Hoffnungslosigkeit
  • Pessimismus
  • schlechte Schulnoten
  • Apathie gegenüber dem Arbeitsplatz

  • schlechte Konzentration

Jahreszeiten  können auch zu einer  Stimmungsänderung  führen, sowie zu solchen großen Veränderungen im Leben wie:

  • scheidung
  • schwere finanzielle Probleme
  • Krankheit
  • der Tod eines geliebten Menschen oder Haustieres
  • unangenehme herausfordernde oder stressige Ereignisse im Leben

 

Schlechte Laune  gelegentlich  betrifft  jährlich mehr als 19 Millionen ältere Amerikaner.  (Frauen sind doppelt so häufig davon betroffen wie Männer und besonders anfällig nach der Geburt. vor der Menstruation und in den Wechseljahren.)

 

Emotionales Gleichgewicht: Ayurveda-Methode

Ayurveda-Experten haben seit langem die Bedeutung einer stabilen emotionalen Gesundheit erkannt. Diese Wissenschaft der natürlichen Gesundheit bietet eine Vielzahl von Strategien und spezifischen Empfehlungen, um das Gleichgewicht der Emotionen während des gesamten Lebens einer Person aufrechtzuerhalten.

Aus ayurvedischer Sicht wird eine seelisch schlechte Gesundheit durch mangelnde Koordination zwischen einzelnen Sinnen, Gefühlen und Gedanken  verursacht. Aus der Sicht des Ayurveda  sind Herz und Verstand eng miteinander verbunden . Wenn diese Verbindung schwach ist, treten Probleme auf. Interessanterweise wird das Herz im Ayurveda als „Ort“ des Bewusstseins angesehen.

Der wichtigste alte ayurvedische Text  Charaka Samhita  / Charaka Samhita / lautet: „Hridaye chetana sthanam.“ Dies bedeutet übersetzt: „Der Ort des Bewusstseins ist im Herzen.“ Ayurvedische Texte beschreiben das Herz auch als „Hrdaya“.  Dieses Sanskrit-Wort besteht aus drei Teilen – jeder mit seiner eigenen Bedeutung:

  • XP bedeutet empfangen
  • Ja zu geben
  • „Ich“ – um sich zu bewegen

 

Die wesentlichen Eigenschaften des Herzens sind in diesem Namen Sanskrit – Empfangen, Geben und Bewegen  enthalten. Es wird im Folgenden als  der Mahata  – der Große und  der Artha – beschrieben, der allen Zwecken dient, was im Ayurveda bedeutet, dass es ein Körper mit verschiedenen wichtigen Funktionen ist. Charakas Texte beschreiben das Herz weiterhin als „unersetzlich für alle geistigen und körperlichen Aktivitäten“, weil die gesamte Empfindung und Wahrnehmung vom Herzen abhängt.

Das Herz wird weiter beschrieben als  Pranayatana  – ein Ort des Bewusstseins und des Verstandes.  Im Ayurveda ist es so wichtig, dass es als Hauptträger im Haus gilt. Ohne diese Unterstützung wird es zusammenbrechen.

 

Ayurveda arbeitet mit Emotionen

 

Laut Ayurveda ist die mangelnde Fähigkeit, Emotionen rechtzeitig zu verarbeiten, eine Hauptursache für  emotionale Ungleichgewichte.

Manche Menschen sind in der Lage, ihre Emotionen schnell zu erfassen, was bedeutet, dass sie sie loslassen und mit ihrem Leben fortfahren können, ohne ihr Gewicht in der Zukunft zu tragen. Für andere ist die Verarbeitung oder das tiefe Denken langsamer, so dass negative Eindrücke und Erfahrungen sehr lange bei ihnen bleiben, und dies beeinflusst ihre aktuellen Gedanken, Emotionen und Wahrnehmungen des Lebens, was zu negativer Stimmung, schlechtem Selbstwertgefühl und führt schlechte Gesundheit.

 

Die Rolle von Agni in der ayurvedischen emotionalen Verarbeitung

 

Das Verdauungsfeuer namens Agni  ist für die Verdauung der Nahrung verantwortlich. Tatsächlich ist Agni oder „Stoffwechselmechanismus“ in jeder Zelle unseres Körpers und in jedem Podosha vorhanden. Stellen Sie sich die Doshas und Poddoshas als ayurvedische Kontrollsysteme vor.  Sie lenken nach alten Texten die verschiedenen Funktionen der Physiologie und des Geistes. Die Achselhöhlen sind wie stellvertretende Manager.

 

Der ayurvedische Ansatz für die menschliche Gesundheit und das Wohlbefinden basiert auf dem Konzept, dass eine tiefe Verbindung zwischen Geist, Körper und Seele besteht. Ayurvedas Philosophie ist, dass es keine Trennung zwischen den drei gibt. Man kann seine körperliche Gesundheit nicht aufrechterhalten, wenn sein Geist unglücklich, unzufrieden, faul und unausgeglichen ist. Der Krankheitsprozess beginnt immer zuerst auf der spirituellen Ebene, schreitet dann durch die mentale und emotionale Ebene fort und beginnt schließlich, auf die Physiologie des Körpers einzuwirken.

Dieser Prozess der Entwicklung und Verschlechterung der gesamten Beziehung kann viele Jahre dauern, und bei intensiver Anspannung oder  chronisch emotionaler Instabilität  können die Symptome sofort auftreten. Ayurveda erkennt definitiv eine untrennbare Verbindung zwischen Menschen und allem anderen im Universum. Es ist daher nicht verwunderlich, dass  Ayurveda  sich nachdrücklich für die Akzeptanz eines harmonischen und respektvollen Verhältnisses zur Natur einsetzt.

Die ayurvedische Medizin  basiert auf den Naturgesetzen und verwendet natürlich vorkommende Substanzen, Therapien und Kombinationen daraus, um eine tiefgreifende und vollständige Heilung des Gesamtzustands des menschlichen Geistes, der Psyche und des Körpers zu erzielen. Dazu gehören:

  • Kräuter
  • Gemüse
  • Öl
  • ätherische Öle
  • Mineralien
  • Edelsteine

Tägliche Rituale für die Gesundheit  (Dinacharya), einschließlich nächtliche (Ratricharya),  saisonale Wechselkombinationen (Ritucharya), geeignete Nahrungskombinationen werden ebenfalls angewendet. In diesem Sinne wird es als  Fütterung der Doshas des Individuums in Prakriti  (primäre Konstitution) oder der Doshas in Vikriti (Ungleichgewichte) bezeichnet, die als  Ahara zum Essen bekannt sind. Praktiken wie:

  • Behandlungs- und Verjüngungsgewohnheiten (Rasayana)
  • individuelle Yogatherapie für Doshi (Ayuroga)
  • Klangmeditation (Mantras)
  • Kombinationstherapien für Körpermassage (Abhiangga) – Kopf (Shiroabhang), Hände (Hastabhang) und Beine (Padabhang)

 

Padabyhanga Massage beinhaltet Techniken wie Reiben von Händen, Knöcheln, Füßen und Beinen, die den Blut- und Lymphfluss stimulieren. Diese Techniken helfen auch im Lebensverlauf von Prana und geben dem Körper und Geist eine positive, anregende Energie. Das Chakrasystem ist mit den Füßen verbunden. Massieren Sie sie mit den Händen oder gehen Sie auf dem Boden, um das Gleichgewicht zu halten.

Padabhyanga  beinhaltet zwei zusätzliche ayurvedische Therapien:

  • Fußmassage mit „Kansa Vatki“ (3 Metallbehälter – Zinn, Bronze und Zink – siehe unten)
  • Marma Marma Therapie arbeitet mit Präzision, um Energiepunkte auszugleichen.

Metalle sind weit verbreitet in Ayurveda-Behandlungen:

  • Kupfer Lindert Schmerzen, Entzündungen und Arthritis und verbessert die Hämoglobinqualität
  • Zink hilft bei der ordnungsgemäßen Funktion des Verdauungs- und Immunsystems
  • Tin soll bei der Verdauung hilfreich sein, lindert Kopfschmerzen und Schlaflosigkeit.

 

Marma-Therapie

 

Es ist eine sehr  kraftvolle, subtile und intuitive Praxis, die auf eine tiefe Heilung abzielt und von der tiefsten Energie bis zu den körperlichsten Teilen unseres Seins reicht. Diese Übung funktioniert mit  Marma-Punkten  (Mini-Chakren), die sich überall auf unserem Körper befinden. Diese Punkte werden für einen Zeitraum von 30 Sekunden bis zu mehreren Minuten gehalten, was je nach dem intuitiven Gefühl des Therapeuten zu einem sehr milden oder harten Druck führen kann.

Marma Therapy  wirkt immer auf:

  • das Kronenchakra
  • Ajna Chakra
  • das Herz-Chakra
  • Bauch

Dies  schafft ein Gefühl von tiefer Ruhe, Raum und kraftvoller Heilung.  Ätherische und heilende Öle werden verwendet, um die Entspannung und Übertragung von positiver Energie und Heilungsvorschlägen zu unterstützen. Jede Sitzung  unterscheidet sich je nach den Bedürfnissen der betreffenden Person. Die Sitzungen können zwischen 60 Minuten und 2 Stunden dauern.

 

 

Ist Ihr Sadhaka Agni ausgeglichen?

Symptome eines Ungleichgewichts:

Wenn jemand  große Entscheidungsprobleme  hat oder lange braucht, um einfache Entscheidungen zu treffen, kann dies ein Zeichen dafür sein, dass es einen niedrigen Sadhaka Agni gibt. In dieser Situation, wenn  sie  sich ansammeln , (Toxine), die die Mikrokommunikationskanäle des Körpers blockieren, können zu schlechter Stimmung führen

Ein weiteres Symptom von Sadhaka Agni ist der Verlust der Fähigkeit, die positiven und negativen Vorzüge einer bestimmten Situation zu beurteilen. Zum Beispiel, wenn Sie sich entscheiden müssen, ob eine Person ein guter Freund werden kann

Mangel an Ausdauer  ist ein weiterer Hinweis auf ein niedriges Sadhaka Agni. Wenn eine Person Schwierigkeiten hat, ihre Verpflichtungen zu erfüllen oder ihre täglichen Aufgaben zu erfüllen und ihre Ziele nicht erreichen kann, kann dies auch das Ergebnis eines langsamen Sadhaka Agni sein. Ein Beispiel sind Menschen, die viel Arbeit aufschieben, ihre Arbeit nie pünktlich erledigen und daher in ihrem gesamten Leben meistens oder in bestimmten wichtigen Bereichen erfolglos sind.

Lösungen aus dem Ayurveda

Egal, ob eine Person mit niedrigem Sadhaka Agni  geboren wurde oder durch unangemessene Ernährung, schlechten Lebensstil und Verhalten erworben wurde, die Lösung ist dieselbe: das Gleichgewicht Ihres Seins durch geeignete Heiltechniken für den Geist und die Emotionen wiederherzustellen und der Körper , der das Wohlergehen deines Seins nährt. Das kann sehr erfolgreich sein:

  • durch eine geeignete ayurvedische Ernährung
  • Verwendung von ayurvedischen Kräuterformeln
  • transzendentale Meditation
  • Anpassungen, um verschiedene Möglichkeiten zu kombinieren, um einen positiven, nährenden Einfluss auf Ihr Leben zu haben und mehr

Ayurveda-Therapien helfen Ihnen dabei, wieder eine Verbindung zwischen Ihrem Herzen, Ihrem Verstand und sich selbst herzustellen. Dazu gehören Ernährungs-, Kräuter-, Verhaltens- und Umwelttaktiken, die es einem ermöglichen, sich in  Sattva  zu etablieren – “ein Zustand des beständigen Gleichgewichts und des Glücks” – manchmal als  “bezeichnet Glückseligkeit. „

WIE DIESER ARTIKEL? TEILE MIT DEINEN FREUNDEN!
← Lesen Sie auch diese Artikel →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden

© 2014-2019 Lucky Bansko – hotel of Bansko for 2015. All rights reserved.