AYURVEDISCHE ERNÄHRUNG » AYURVEDISCHE TIPS ZUR GEWICHTSABNAHME

AYURVEDISCHE TIPS ZUR GEWICHTSABNAHME

Das  Aufrechterhalten eines guten Stoffwechsels in dem Körper ist der Schlüssel zur Gewichtskontrolle. Wenn man den richtigen Weg zur gesunden Ernährung einschlägt, kann man auch das Körpergewicht reduzieren oder kontrollieren.

Ayurvedische Tipps zur Gewichtsabnahme

  1. Der erste und wichtigste Schritt zur Gewichtsreduktion lautet: die Ursache für die Gewichtszunahme feststellen. Falls Sie die Ursache für die Gewichtszunahme nicht feststellen, gelangen Sie nicht zum Ziel, Ihr Gewicht zu reduzieren.
  2. Als Hauptursachen für die Gewichtszunahme gelten: die Fehlernährung und falsche Lebensweise, Stress, hormonelles Ungleichgewicht oder andere Krankheiten. Die Bekämpfung dieser Probleme ist ein Schritt zur Gewichtsreduktion.
  3. Richtige Trinkwasseraufnahme. Es ist wichtig, täglich die richtige Wassermenge einzunehmen. Eine fehlerhafte Wasseraufnahme kann verschiedene Änderungen im Stoffwechsel bewirken, infolgedessen können Sie die Kontrolle auf Ihr Gewicht verlieren. Sie können in der Regel die für Ihren Körper notwendige Wassermenge entsprechend Ihrem idealen Körpergewicht berechnen. Ein ayurvedischer Arzt kann Ihnen bei der Berechnung der für Ihren Körper notwendigen Wasser- oder Flüssigkeitsmenge helfen.
    So braucht ein Mensch, der 60 kg wiegt, höchstens 4 Liter Flüssigkeiten, einschl. Wasser, am Tag.
 Nr.  Ideales Gewicht entsprechend der Körpergröße  Täglicher Wasserbedarf, einschl. aller Flüssigkeiten
 1  Körpergewicht: 50-60 kg  3 Liter/Tag
 2  Körpergewicht 60-70 kg  4 Liter/Tag
 3  Körpergewicht 70-80 kg  5 Liter/Tag
 4  Körpergewicht 80-90 kg  6 Liter/Tag
  1. Warmwasser trinken – grundsätzlich ist es immer gut. Warmwasser während des ganzen Tages zu trinken – bis 150 ml auf einmal.
  2. Warmwasser unmittelbar vor der Mahlzeit trinken. Zur Gewichtsreduktion ist es notwendig, bis 150 ml Wasser mit Temperatur bis 60 Grad zu trinken.
  3. Einhaltung der Mahlzeiten – Mahlzeiten sollten regelmäßig gegessen werden. Die Häufigkeiten der Mahlzeiten pro Tag richtet sich nach den eigenen Besonderheiten. Vata Personen können drei Mahlzeiten pro Tag einnehmen, dabei kann eine Mahlzeit reichhaltig sein. Pitta Personen können drei-vier Mahlzeiten am Tag einnehmen, dabei soll jede Mahlzeit die gleiche Menge wie die andere haben. Kapha Personen können zwei oder einmal am Tag essen, dabei soll jede Mahlzeit die gleiche Menge wie die andere haben.
  4. Essen Sie niemals, wenn Sie keinen Hunger haben. Nehmen Sie niemals Nahrung zu sich, wenn Sie keinen Hunger haben.
  5. Essen Sie mehr gekochte und weniger rohe Nahrung. In der Regel empfehlen wir, dass 70% von der täglichen Nahrung gekocht und 30% roh ist.
  6. Regelmäßiges Fasten und Praktizieren von verschiedenen Arten des Fastens einmal wöchentlich tragen zur Gewichtsreduktion bei.
 Monatliches Fasten
 Vata  Pitta  Kapha
 Zweimal monatlich  Dreimal monatlich  4 Mal monatlich oder jede Woche
  1. Fastenmethoden
  Erlaubte Nahrungsmittel
 Vata  Pitta  Kapha
 Nur Fruchtsäfte  Spezielles Wasser, z.B. Wasser mit Gewürznelke  Keine Nahrung, kein Wasser
  1. Die Nahrung kauen – es ist sehr wichtig, die Nahrung richtig durchzukauen, bevor sie geschluckt wird. Zu schnell oder zu langsam essen gehören zu den Ursachen für die Gewichtszunahme. Die Nahrung soll mindestens 32 Mal gekaut werden.
  2. Ruhe – es ist sehr wichtig, ruhig zu essen. Im Eiltempo und unruhig essen verursachen immer Verdauungsstörungen, die zu Gewichtszunahme führen.
  3. Alkohol in begrenzten Mengen trinken – die regelmäßige Einnahme von gleichen Mengen Alkohol unterstützt den Stoffwechsel. Bitte beachten, dass die Alkoholmenge nicht verändert werden soll. In der Regel gelten 50 g Konzentrat oder 150 ml Wein als gesunder Konsum.
  4. Das Abendbrot sollte spätestens bis 20:00 Uhr beendet werden.
  5. Ausreichender Schlaf – versuchen Sie, genug zu schlafen, um Ihr Gewicht kontrollieren zu können. Sie müssen mindestens 6-8 Stunden schlafen.
  6. Regelmäßige körperliche Aktivität – um Ihr Körpergewicht aufrecht zu erhalten, brauchen Sie regelmäßige körperliche Aktivität. Eine Steigerung oder Reduzierung der Belastung wird von dem Körper als Schock angenommen, so dass es nicht zu einer Gewichtsreduktion kommt.
bg_logo
Hier können Sie Ihre
Reservierung vornehmen