ERHOLUNG MIT AYURVEDA (AYURVEDA RETREAT)

ERHOLUNG MIT AYURVEDA (AYURVEDA RETREAT)

Der moderne Lebensstil ist dynamisch und mit einem ernsthaften Stresspegel beladen. Deswegen verlieren viele von uns das Gefühl eines gleichgewichtigen Funktionierens des Körpers und des Geistes. Folglich entstehen Krankheiten unbekannter Herkunft und Ursachen: autoimmune Erkrankungen und Krebserkrankungen, schwere Allergien, psychische Störungen und v. a., die der normale Ablauf unseres Alltages erschweren.

In den meisten Fällen besitzt die moderne klassische Medizin keine Antwort wie und warum eine krankhafte Anomalie zustande gekommen ist. Deswegen kann sie keine ausreichenden Möglichkeiten zur Stabilisierung des geänderten Gesundheitszustandes anbieten. Dies zwingt zum größten Teil  eine Mehrzahl der Leute nach einer Alternative zu suchen. Somit zufällig oder nicht ist es möglich, dass man herausfindet, dass sie in der Gestalt der Ayurveda existiert.

Die indische Lebenswissenschaft Ayurveda stellt Wissen mit einer 3000-jährigen Geschichte dar. Sie lehrt wie man die Gesundheit der Menschen unterstützen kann und heilt gesundheitliche Störungen. Ihre Grundlage basiert auf die Idee über den gleichgewichtigen Ablauf der physiologischen Prozesse im Körper und Geist.

Heutzutage erschien ein verlockendes Angebot in der Tradition der alten Wissenschaft, die sich Erholung mit Ayurveda (Ayurveda Retreat) nennt. Es geht um eine eigenartige Abschottung von dem tagtäglichen Druck und Stress, die uns leichte oder schwere Abweichungen von dem optimalen Gesundheitszustand mit sich bringt. Das Konzept dieses Programms wurde mit dem Ziel der Erreichung eines Gleichgewichts im Leben mithilfe der alten Methoden von Ayurveda und Yoga erarbeitet.

Bei der Erholung mit Ayurveda wird die Änderung mittels Beeinflussung in zwei grundlegenden Bereichen – Ernährung und Lebensweise erzielt.

Ernährung

Essen und Gleichgewicht

  • Das Essen stellt der wichtigste Teil des Menschenlebens dar, der zum Körpergleichgewicht aus physischem Gesichtspunkt beiträgt.
  • Das Programm Erholung mit Ayurveda bietet Ihnen eine Ernährungsweise an, die den Bedürfnissen Ihres Körpers angepasst ist.
  • Das Essen spielt eine große Bedeutung beim Ablauf der normalen Körperfunktionen, indem es die gesunden Gewebe versorgt. Die ungesunden Ernährungsgewohnheiten verursachen Störungen in den Funktionen des Körpers und des Geistes, die als Krankheiten, die von der Bildung von Biotoxinen verursacht worden sind (genannt in Ayurveda Ama), bekannt sind.

Vegetarische Gerichte

Der Konzept Erholung mit Ayurveda steht mit dem Servieren von Essen, das nur aus vegetarischer Kost besteht, in Verbindung. Es werden verschiedene Arten von Gemüsen, Früchten, Gewürzen und Getreiden verwendet. Das Ernährungsregime stellt eine gleichgewichtige Kombination aus gekochtem Essen und rohem Gemüse dar. Dies hilft bei der Unterstützung einer gesunden Verdauung und optimalem Stoffwechsel.

Die Kombination aus rohem und gekochtem Essen variiert in Abhängigkeit von den Energien Vata, Pitta und Kapha.

  • Für Leite, bei denen Vata stärker ausgeprägt ist, ist es empfehlenswert, dass sie öfters gekochtes Essen konsumieren.
  • Für Leite, bei denen Pitta stärker ausgeprägt ist, ist es empfehlenswert, dass sie öfters rohes Essen konsumieren, das folgendes Prozentverhältnis gegenüber dem gekochten Essen hat – 70:30.
  • Bei ausgeprägterer Kapha-Energie soll das Verhältnis von rohem Essen gegenüber gekochtem Essen 50:50 sein.

 

Das Frühstück in Erholung mit Ayurveda besteht immer aus frischgepresstem Saft von Saisonfrüchten oder Gemüsen.

Das Hinzufügen von Ingwer als Gewürz ist sehr wichtig bei der Vorbereitung der Gemüsesäfte. Zu den Früchten wird schwarzes Himalaya-Salz empfohlen.

Üblicherweise werden zum Frühstück folgende Saftarten konsumiert

  • Saft von Niem (Niembaum) – frische Blätter mit dazugegebener Tropfen Zitronensaft; die empfehlenswerte Dosis beträgt 120 – 150 ml;
  • Saft von Tulasi (heiliger Basilikum) – er wird aus frischen Blättern zubereitet;
  • Möhrensaft mit 2 g Ingwerwurzel, der zu einer Paste verarbeitet worden ist. Die empfehlenswerte Dosis beträgt 120 – 150 ml; passend bei hohem Blutdruck;
  • Saft aus Aloe Vera – es werden die Blätter verwendet; gegen Verstopfung;
  • Saft aus bitterem Kürbis – einer der meist verwendeten Säfte im Programm; passend bei Verdauungsproblemen wie Diabetes und hoher Cholesterinspiegel;
  • Säfte aus aller Arten Saisonfrüchten, ausgeschlossen davon sind Mangos, Wasser- und Zuckermelonen;
  • Die Ananas und die Apfelsinnen sind die meist verwendeten Früchte zum Frühstück;
  • Der Kaffee, der Schwarztee und alle Alkoholarten sollten im Programm vermieden werden.

Mittagessen – Buttermilch und Ghee (gereinigte Kuhbutter)

Diese sind die beiden Tierprodukte, die beim Mittagsessen im Programm Erholung mit Ayurveda verwendet werden.

  • Die Buttermilchwird konsumiert, damit alle Arten von Verdauungsstörungen korrigiert werden;
  • Gheeist von großer Bedeutung beim Kochen zur Anregung der Stoffwechsel;
  • Der Reiswird hauptsächlich zu Mittag im Programm konsumiert. Damit er leicht bekömmlich ist, werden beim Kochen verschiedene Arten von Gewürzen wie schwarzer Pfeffer, Kümmel und Garam masala (Mix aus scharfen Gewürzen) Damit die Zerlegung des Reises unterstützt wird, wird eine spezielle Suppe serviert.
  • Zur Zubereitung von Salat und anderen Gerichten werden verschiedene Gemüsearten verwendet.
  • Drumsticks stellt die bekannteste Gemüseart dar, die zur Zubereitung von speziellen Gerichten benutzt wird.
  • Zu Mittag werden auch verschiedene Linsen- und Bohnenarten serviert.

 

Das Abendbrot schließt immer Folgendes ein

 

  • Gemüsesuppenach dem individuellen Energietyp;
  • Chapati(indisches Brot);
  • Salat aus gedämpften Blattgemüsen oder einer anderen Gemüseart.

 

Es wird empfohlen, dass das Abendbrot vor dem Sonnenuntergang abgeschlossen ist. 

Ein Tag vom Programm Erholung mit Ayurveda:

  • Der Tag beginnt immer 50 Minuten vor dem Sonnenaufgang mit einem Morgen-Entgiftungskräuterabsud.
  • Es wird Yoga am Morgen praktiziert, die die individuellen Fähigkeiten und Flexibilität des Körpers berücksichtigt, wobei für jeden Teilnehmer ein separates Programm erarbeitet worden ist.

Üblicherweise beginnt das Yoga am Morgen mit Suriya Namaskar – ein Komplex von Übungen, die als der  Sonnengruß bekannt ist.

Die Übungen während des Yoga am Morgen werden in folgender Reihenfolge praktiziert:

  • Tadasana (HaltungBerg)
  • Urdhva Hastasana
  • Virabhadrasana (HaltungKrieger)
  • Trikonasana (HaltungDreieck)
  • Bhujangasana (HaltungKobra)
  • Balasana (Kindhaltung)
  • Tiefatmen (Pranayama).

Das Yoga am Morgen endet mit einer Meditation im Sitzen.

Der Morgen nach den Yoga-Übungen ist dem Ayurveda-Verfahren Panchakarma gewidmet.

Panchakarma beginnt mit der Therapie Abhyangam (Massage mit Heilöl zur Verjüngung und Entspannung) sowie mit einem Kräuterdampfbad.

In Abhängigkeit von der individuellen Energiekonstitution (Dosha) werden bei der Therapie Abhyangam verschiedene Öle verwendet:

  • Konstitution Vata – Kräuteröl Dhanvantaram;
  • Konstitution Pitta – Kräuteröl Kshirabala;
  • Konstitution Kapha – Kräuteröl Eladi und Lakshadi.

Abhyangam beginnt immer mit einer Kopfmassage (Shiro Abhyangam), die ein wichtiger Teil der Heilung mit dieser Art von Öltherapie darstellt. Die Dauer ist mindestens 10 Minuten.

Nach dem Ölen des Körpers mit Heilöl, das mithilfe spezieller Massagetechniken im Laufe von 40 Minuten aufgetragen wird, folgt ein 5- bis 15-minütiger Aufenthalt im Dampfbad, in dem einen Kräuterabsud benutzt wird.

Die Behandlung in den Nachmittagsstunden schließt immer ein kurzes ayurvedisches Panchakarma-Verfahren ein, wie z. B.:

  • Shiro Lepam
  • Pichu
  • Vasti.

In dem späten Nachmittag werden Sitzungen in Ayurveda und Yoga durchgeführt.

Die Idee dieser Sitzungen besteht darin, dass die Programmteilnehmer die beiden alten Systeme kennenlernen und ein richtiges Verständnis über die Weise, auf der ihr eigener Körper funktioniert, entwickeln. Diese Information ist nützlich, weil sie uns dabei hilft, die Fehler in unserer Tagesroutine zu vermeiden und unser zukünftiges Leben zu planen. Ayurveda hilft dabei, dass man seine Einzigartigkeit erkennt und eine eigene, einzigartige Lebensweise erarbeitet. Die Yoga-Sicht lehrt, dass wir uns und die Anderen respektieren.

Am Ende des Tages während des Programms Erholung mit Ayurveda wird Yoga am Abend praktiziert.

Das Ziel der Yoga am Abend ist es, dass wir lernen, unseren Körper und Geist zu entspannen. Im Laufe des Tages sind die Energien im Körper aktiv, damit sie die normalen Funktionen unterstützen. Mit anderen Worten bleiben sie in Bereitschaftsmodus. Der Abend ist die Zeit, wenn wir lernen sollten, unseren Geist „auszuschalten“ (uns zu beruhigen), damit wir uns einer vollwertigen Entspannung gönnen können.

Es besteht ein Komplex aus Yoga-Haltungen, die zur Erreichung dieser Ziele beitragen:

  • Pavanmuktasana
  • Viparita Karani
  • Savasana
  • Bhramari– Yoga-Übung zur Beruhigung des Geists
  • Vadhrasana und Jathara Parivartanasana – zur Unterstützung des Prozesses der Essensaufnahme.

Erholung mit Ayurveda stellt ein Programm dar, das Ihnen beibringen wird, wie Sie alleine ihren Lebensstil in Gleichgewicht halten können. Somit wird Ihnen ermöglicht, Ihr Hauptziel – Langlebigkeit in guter physischer Gesundheit, psychischem Gleichgewicht und Zufriedenheit zu erzielen.